Heft 56/2015

ISHZ Heft 56ISHZ Heft 56

 

Inhalt ISHZ 56

Informationen zur Schleswig-Holsteinischen Zeitgeschichte, Heft 56/2015

AUFSÄTZE

Frank Omland: Ein durch und durch sympathischer Mensch. Nachruf auf Dr. phil. Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt („Lori") S. 6-13
Helge Buttkereit: „Das Ergebnis war beglückend erfolgreich". In memoriam: Gerhard Hoch im Gespräch S. 14 - 37.
Eckhard Heesch: Überlebenswahrscheinlichkeits-Analyse und statistischer Tötungsnachweis. Das Schicksal von Psychiatriepatientinnen aus den Ricklinger Anstalten in der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Pfafferode/Mühlhausen. Ein statistischer Nachweis von NS-„Euthanasie"-Verbrechen (Abstract S. 101) S. 38-101.
Christin Sandow: „Schiessen Sie mich nieder ..." Erinnerungen einer Überlebenden an die Inhaftierungen im Polizeigefängnis Fuhlsbüttel und im „Arbeitserziehungslager Nordmark" (Abstract S. 137) S. 104-137.
Sönke Zankel: Kein Überdruss bei den Schülern am Thema Nationalsozialismus. Eine quantitativ-empirische Studie zum Oberstufenunterricht im Fach Geschichte in Schleswig-Holstein (Abstract S. 159) S. 140-159.
Sönke Zankel: Uetersens Ehrenbürger Adolf Hitler, der Bundestag und Wikipedia. Schüler lernen historisch forschend bei einem Filmprojekt (Abstract S. 173) S. 160-173.

BERICHTE

Uwe Fentsahm: Der Arbeitskreis zur Erforschung der Geschichte der Zwangsarbeit im Amt Bordesholm (1939–1945) und seine Entstehungsgeschichte S. 177-178.
Sieghard Bußenius: Geschichtsabend in Sandesneben-Nusse. Forschungen zum Nationalsozialismus in der Region S. 179-184.
Arndt Prenzel: Selfie mit Gestapomann, oder: Einen Hitler brauchen wir nie wieder! „Niebüll im Nationalsozialismus" – ein Ausstellungsprojekt S. 185-188.
Frank Omland: Heberles Notizen. Eine Wiederentdeckung von wahlstatistischen Quellen S. 189-191.
Dietrich Stein: Dreihundertzehn Namen. Ihre Präsentation in der Gedenkstätte Gudendorf S. 192-195.
Jörg Penning: „Eine Spur für deinen Ort". Wettbewerb für Schüler zur lokalen NS-Geschichte im Kreis Pinneberg und Umgebung S. 196-199.
Dietrich Stein, Zwei Stolpersteine für „Reichsausschusskinder" Folge der Umbenennung des Frenssen-Wegs in Meldorf S. 200-206.

REZENSIONEN

Hartmut Kunkel: Akademischer Neustart an der Förde. Zu Christoph Cornelißen (Hg.), Wissenschaft im Aufbruch. Beiträge zur Wiederbegründung der Kieler Universität nach 1945 (Essen 2014) S. 207-210.
Hartmut Kunkel: Harmoniesüchtige Distanzlosigkeit. Zu Jörg Fligge, Lübecker Schulen im „Dritten Reich" (Lübeck 2014) S. 211-214.
Björn Marnau: Kriegsende zwischen Buchdeckeln. Zu Holger Piening, Nordseeküste im „totalen Krieg" 1943–45 (Heide 2015) S. 215-217.
Kay Dohnke: Vom Symbol, das scheitert. Zu Stefan Ineichen, Cap Arcona 1927–1945. Märchenschiff und Massengrab (Zürich 2015) S. 218-220.
Frank Omland: Wie aus der Zeit gefallen. Zu Hans Christian Schramm, Fehmarn im Nationalsozialismus (o.O. 2015) S. 221-225.
Neue Bücher und Medien S. 226-231.
Autorinnen und Autoren der Berichte und Rezensionen S. 232