Heft 55/2014

ISHZ Heft 55ISHZ Heft 55

 

Inhalt ISHZ 55

Informationen zur Schleswig-Holsteinischen Zeitgeschichte, Heft 55/2014

AUFSÄTZE

Frank Omland: Das erste Gaugeschäftszimmer der NSDAP Schleswig-Holstein Ein bisher unbekanntes Foto als Anstoß zur Erforschung der Genese der Gaugeschäftsstelle der Partei 1925–1945 (Abstract S. 25) S. 6-25
Jörg Penning: „Die Ruhe und Sicherheit in Quickborn ist wiederhergestellt" Der Tod von Paul Warnecke am 5. März 1933 (Abstract S. 55) S. 26-55
Uwe Fentsahm: Eduard Völkel – ein Pastor in unmittelbarer Nähe einer NS-„Gauführerschule" Korrekturen im Bild eines angeblich „mutigen Kirchenmannes" (Abstract S. 81) S. 56-81.
Sönke Zankel: „Er hat die Seelen der ihm anvertrauten deutschen Jugend vergiftet" Julius Schreck, ein politisch verfolgter Lehrer aus Reinbek (Abstract S. 107) S. 82-107.
Dorothee Freudenberg: „Erledigt durch Tod" Die Irrenanstalt in der Norderstraße und die „Euthanasie". Ein unbekanntes Kapitel Altonaer Geschichte (Abstract S. 133) S. 108-133.

FORUM

Straßenumbenennungen. Geschichte trifft Gegenwart. Entsorgen oder kommentieren. Über den Umgang mit ideologisch problematischen Namen im öffentlichen Raum S. 135
Kay Dohnke: Die guten Nazis vom Eichhörnchenplatz, oder: Domino spielen mit Gustav Frenssen. Wie belastete Namen von Straßenschildern verschwinden S. 136
Björn Marnau: Hermann-Hofmeister-Straße – ein Antisemit als Namensgeber S. 150
Bernd Philipsen: Schleswig: Statt Hindenburgplatz nun Julius-Petersen-Platz S. 154
Olaf Harning: Der Bischof und die Juden S. 158
Jörg Penning: „... durch Zeitablauf seine Regelungskraft verloren". Wie in der Stadt Quickborn eine Platzbenennung nach einem NS-Opfer wieder rückgängig gemacht wird S. 162
Dietrich Stein: Viermal Abschied von Gustav Frenssen. Straßenumbenennungen 2014 in Dithmarschen – und ihre lange Vorgeschichte S. 165

BERICHTE

Arndt Prenzel: Nichts bei herausgekommen? Mahntafel in Westerland zur Beteiligung des ehemaligen Bürgermeisters Heinz Reinefarth an der Niederschlagung des Warschauer Aufstands S. 185-189
Stephan Richter: Die Bösdorfer Liste Ein Dokument zur NS-Geschichte und Entnazifizierung in einer holsteinischen Landgemeinde S. 190-193.
Thomas Käpernick: „... die Anstrengung der Erinnerung" Überlebende des KZ Kaltenkirchen-Springhirsch werden systematisch interviewt S. 194-198
Hartmut Kunkel: Der „Fall Heinz Reinefarth" Diskussion um eine Nachkriegskarriere und ein Forschungsprojekt zu ehemaligen NS-Funktionären in Schleswig-Holstein S. 199 - 202

REZENSIONEN

Frank Omland: Zweimal Altona historisch. Zu Holmer Stahncke, Altona. Geschichte einer Stadt (Hamburg 2014) und Wolfgang Vacano, Altona. Das Jubiläumsbuch (Erfurt 2014) S. 204
Frank Omland: Dokumente zum Arbeiter- und Soldatenrat Zu Volker Stalmann / Jutta Stehling (Hg.), Der Hamburger Arbeiter- und Soldatenrat 1918/19 (Düssseldorf 2013) S. 213-217
Heinrich Grosse: Landeskirchen, NS-Vergangenheit, Judentum Zu Stephan Linck, Neue Anfänge? (Kiel 2013) S. 218-223
Arndt Prenzel: Des Henkers Karriere in Rathaus und Parlament Zu Philipp Marti, Der Fall Reinefarth (Neumünster/Hamburg 2014) S. 224-226
Frank Omland: Innenansichten einer Institution Zu Harald Czycholl, 100 Jahre Weltwirtschaftsinstitut
(Neumünster/Hamburg 2014) S. 227-233
Neue Bücher S. 234-240
Autorinnen und Autoren der Berichte und Rezensionen S. 241