Informationen zur Schleswig-Holsteinischen Zeitgeschichte 61 (Winter 2021).

Herausgegeben vom "Arbeitskreis zur Erforschung des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein e.V." (AKENS)

Titelbild der ISHZ: Ein Foto mit belgischen Kriegsgefangenen des Ersten Weltkriegs vor der Küche im Lager Kaltenkirchen-Springhirsch, 
 

Editorial (S. 2-3)


Aufsätze (S. 6-172)

 

Berichte (S. 212-239)

(Alle Berichte als PDF)

  • Gerhard Braas / Tobias Thiel: Schulklassen erforschen Geschichte. Oral History Projekt zum Kriegsende in Kaltenkirchen.
  • Frank Omland: Fünf Jahrte Tag der Schleswig-Holsteinischen Geschichte. Eine kritische Bilanz.
  • Uwe Fentsahm: "Von Mühbrooker Mörderhand hingerichtet"? Der lange und steinige Weg zu einer Gedenktafel für zwei im April 1945 ermordete Männer.
  • Dieter Stein: Kooperationsvereinbarung in Dithmarschen. Zusammenarbeit der Gedenkstätte Gudendorf und der Gemeinschaftsschule Meldorf vertraglich besiegelt.
  • Thomas Käpernick: "Sammlung Gerhard Hoch" öffentlich zugänglich.

 

Rezensionen (S. 240-259)

(Alle Rezensionen als PDF).

  • Stephan Linck: Wiedergabe einer Täter-Selbstdarstellung. Zu Ingrid Adams, Ernst Biberstein: Vom evangelischen Pfarrer zum SS-Verbrecher (Münster / Berlin / Hamburg / London / Wien 2020).
  • Christian Sandow: Vom Über- und Weiterleben nach der Schoah. Zu Bernd Philipsen / Fred Zimak (Hg.), "Wir sollten leben". Am 1. Mai 1945 von Kiel mit Weißen Bussen nach Schweden in die Freiheit (Steinbergkiche 2020).
  • Stefan Romey: Dokument zur deutschen "Wiedergutmachung". Zu Christian Pross, Wiedergutmachung. Der Kleinkrieg gegen die Opfer. (Hamburg, 3. Auflage 2021).
  • Greta Paulsen: Vergessene Akten. Zu Verena Fink / Rolf Schwarz, "Erbitte aus der Spende 'Künstlerdank'..." (Husum 2021)
  • Kay Dohnke: Rekonstruierte Lagergeschichte. Zu Verena Meier, Das Lager und die Gedenkstätte für sowjetische Kriegsgefangene in Gudendorf (Husum 2021).

 

Neue Bücher (S. 260-267)

(Alle Hinweise auf neue Bücher als PDF).